Frühförderung?

Wie erhält mein Kind Frühförderung?

• Frühförderung ist für Eltern kostenlos. Sie ist eine Leistung der Eingliederungshilfe nach dem Sozialgesetzbuch. Die Kosten werden vom Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) übernommen.

• Sie können Frühförderung beantragen, wenn Sie das Gefühl haben, dass Ihr Kind Unterstützung benötigt. 

• Hierbei unterstützen wir Sie gerne in einem unverbindlichen Beratungstermin. Der erste Kontakt erfolgt telefonisch (0521 / 417 40 45).
Scheuen Sie sich nicht, uns eine Nachricht auf unserem Anrufbeantworter zu hinterlassen - wir rufen Sie gerne zurück. 
Wir begleiten Sie im gesamten Antragsverfahren und geben Ihnen Auskünfte zu weiteren und ergänzenden Hilfen.
Um unsere Erstberatung zu nutzen, benötigen Sie keine ärztliche Verordnung und es entstehen keine Kosten.

• Die anschließende Antragstellung erfolgt bei der Fachstelle Frühförderung im Rathaus.
Bitte vereinbaren Sie zeitnah telefonisch einen Begutachtungstermin (Tel. 51 - 3746).
Hier wird über den individuellen Bedarf Ihres Kindes entschieden.
Für diesen Begutachtungstermin benötigen Sie das gelbe Vorsorgeheft des Kindes, den Mutterpass, bereits vorhandene Berichte über das Kind sowie eine Bescheinigung über den Förderbedarf von ihrem Kinderarzt.

• Hier finden Sie den Antrag auf Eingliederungshilfe für Kinder und Jugendliche des LWL (Landschaftsverband Westfalen-Lippe).

• Wenn Ihr Kind Frühförderung in unserer Einrichtung erhalten soll, benötigen wir dringend Ihre Voranmeldung.
Bitte melden Sie sich hierzu telefonisch bei uns (Tel. 417 40 45) nachdem Sie Ihren Termin in der Fachstelle für Frühförderung erhalten haben.