Kinderhaus Heepen

Unser Kinderhaus in Heepen

Die Gruppen

Das Kinderhaus Heepen bietet insgesamt dreißig Betreuungsplätze in zwei Gruppen:
Nestgruppe:              10 Plätze für Kinder im Alter von 0-3 Jahren.
Glückskäfer-Gruppe:  20 Plätze für Kinder im Alter von 3-6 Jahren, davon 4 Plätze für Kinder mit besonderem Förderbedarf.

 

Die Öffnungszeiten

Bei einer 45-Stunden-Betreuung:
Mo. bis Do. 7:15 – 16:30 Uhr
Fr.              7:15 – 15:15 Uhr

Bei einer 35-Stunden-Betreuung:
Mo. bis Fr.  8:00 – 15:00 Uhr

 

Das Gebäude und seine Räumlichkeiten

Das Kinderhaus nutzt ein ehemaliges Kirchengebäude, das nach einem umfangreichen Um- und Ausbau kindergartengerechten Platz auf drei Etagen bietet. Im Erdgeschoss verfügt jede Gruppe über einen Garderobenbereich, einen Gruppenraum und ein bzw. zwei Gruppennebenräume; die U3-Gruppe verfügt zusätzlich noch über einen separaten Schlafraum. Außerdem befinden sich im Erdgeschoss zwei Sanitärräume mit Wickelbereich sowie eine Erwachsenenküche. Im 1. Obergeschoss liegen der Turnraum und das Leitungsbüro, eine Treppe höher befindet sich ein Mitarbeiter- und Besprechungsraum.

 

Außengelände

Zum Kinderhaus gehört ein großes, naturnah gestaltetes Außengelände mit unterschiedlichen Spielbereichen für kleine und große Kinder. Hier können sie unter anderem klettern, balancieren, rutschen, vielfältige Erfahrungen mit Sand und Wasser machen, Verstecken spielen und den Kinderfuhrpark nutzen. Stille, gemütliche Rückzugsecken laden zum Ausruhen ein. Die tägliche wetterunabhängige Nutzung des Außengeländes gehört zu unserer Konzeption.

 

Die Mitarbeiter*innen im Kinderhaus

Für die erfolgreiche Umsetzung der Montessori-Pädagogik stellt der Träger einen überdurchschnittlichen Personalschlüssel sicher. Die Leitung ist überwiegend von der Arbeit in den Gruppen freigestellt. Eine Springkraft unterstützt die Gruppenmitarbeiter*innen und die Leiterin.

Eine Hauswirtschafterin ist mit 25 Wochenstunden angestellt und kümmert sich um die Küche und die Reinigungsarbeiten.

Das pädagogische Team des Montessori-Kinderhauses setzt sich aus Fachkräften mit unterschiedlichen Aus- und Weiterbildungen zusammen. In jeder Gruppe gibt es Mitarbeiter*innen, die bereits über das Montessori-Diplom verfügen oder dieses gerade erwerben. Träger, Leitung und Team unterstützen die regelmäßige Fortbildung aller Mitarbeiter*innen. Zusätzlich zu den pädagogisch ausgebildeten Mitarbeiter*innen werden Praktikant*innen (Hochschule, Berufskolleg, Fachoberschule, freiwilliges soziales Jahr, Bundesfreiwilligendienst) in den Gruppen beschäftigt und ausgebildet.

Kinderhausleitung

Angelika Bischofberger
Leiterin
Erzieherin, Sozialpädagogin, Montessori-Diplom, Psychomotorik, Positive Beratung, Sozialmanagement

Nestgruppe

Karin Raschke
Gruppenleiterin
Fachkraft für pädagogische Inklusion, Fachkraft für Gesundheit, in Ausbildung zur Montessori-Pädagogin

Sabrina Weege
Erzieherin

Karin Raschke
Erzieherin
Fachkraft für pädagogische Inklusion

Glückskäfergruppe

Angelika Kuper
Gruppenleiterin Glückskäfer
Erzieherin, Montessori-Pädagogin

Linda Kleinemeier
Heilpädagogische Fachkraft Glückskäfer
Heilerziehungspflegerin

Sara Kauke
Erzieherin

Ines Sawatzki
Erzieherin

Springkraft

Ines Bogler
Erzieherin
Entwicklungsbegleitung

Reinigung

Sabine Kindermann

Kontakt

Leitung: Angelika Bischofberger

Theodor-Heuss-Str, 16
33719 Bielefeld

Telefon 0521.9344 9044
Fax 0521.98 62 67 77
heepen@montessori-bielefeld.de

 

 

Wegeplan/ Anfahrt

google maps

Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln:

Linie 21: Haltestellen Theodor-Heuss-Straße oder Hassebrock
Linie 22: Haltestellen Heinrich-Horstmann-Weg, Hassebrock oder Alter Postweg
Linie 26: Haltestellen Hassebrock oder Alter Postweg
Linie 350/ 351: Haltestellen Hassebrock oder Alter Postweg

 

Ich komme gerne ins Kinderhaus, weil wir uns hier nicht ärgern.

Kind

Ich finde es gut, dass wir unser Frühstück selbst machen können.

Kind

Ich gehe gerne zum Turnen im Kinderhaus.

Kind

Sein Kind von "Fremden" betreuen zu lassen stellt in meinen Augen jedes Elternteil vor viele Herausforderungen, da jeder nur das Beste für sein Kind möchte und dies natürlich im eigenen Handeln mit dem Kind sieht. Auch ich hatte Sorge was auf uns zu kommt. Und dann hat unser Sohn das Kinderhaus in Brackwede besucht und jede Sorge war vergessen. Es ist so schön wie gut mein Kind gesehen und gekannt wird.
Wie herzlich und authentisch alle MitarbeiterInnen sowohl den Kindern der als auch den Eltern begegnen. Es ist schön zu sehen, wie nah alle MitarbeiterInnen am Kind sind und wie sie es schaffen, tatsächlich jedes Kind ganz individuell zu begleiten und in seinen Fähigkeiten zu stärken. Nicht nur unser Sohn fühlt sich wohl und ernst genommen. Auch die Erziehungspartnerschaft die wir mit dem Kinderhaus Brackwede eingegangen sind funktioniert ohne Probleme und bestätigt uns darin definitiv die richtige Entscheidung getroffen zu haben.

Eltern